Digitale Personalakte

DIE DIGITALE PERSONALAKTE AUF EINEN BLICK

Mit unserer digitalen Personalakte verwalten Sie Personaldokumente ganz einfach elektronisch und bekommen mit wenigen Klicks einen Überblick über alle wichtigen Mitarbeiterdaten. Manuelle Aufgaben werden so reduziert. Gleichzeitig sparen Sie Platz und Kosten und Ihre HR-Arbeit wird nachhaltiger.

STARTER

Schnellstarter-Variante mit Best-Practice-Funktionen
Profitieren Sie von den Best-Practice-Lösungen aus 20 Jahren Erfahrung. Die Digitale Personalakte Starter ist in wenigen Tagen einsatzbereit und mit weiteren Lösungen kombinierbar.
Mehr

SAP SUCCESSFACTORS STARTER

Basic-Variante mit nahtloser SAP SuccessFactors-Integration
Die Digitale Personalakte Starter in SAP SuccessFactors ist in wenigen Tagen einsatzbereit. Mit dem vollen Funktionsumfang arbeiten Sie in der gewohnten SAP Fiori-Oberfläche.
Mehr

Enterprise

Ihre individuell konfigurierte digitale Personalakte
Wir passen Ihre digitale Personalakte individuell an Ihre Prozesse an und berücksichtigen Integrationen in Ihre bestehenden Systeme wie SAP HCM oder SAP SuccessFactors.
Mehr

DIE DIGITALE PERSONALAKTE AUF EINEN BLICK

Mit unserer digitalen Personalakte verwalten Sie Personaldokumente ganz einfach elektronisch und bekommen mit wenigen Klicks einen Überblick über alle wichtigen Mitarbeiterdaten. Manuelle Aufgaben werden so reduziert. Gleichzeitig sparen Sie Platz und Kosten und Ihre HR-Arbeit wird nachhaltiger.

So verwalten Sie Ihre Personalakten digital

Die digitale Personalakte ersetzt die klassische Personalakte in Papierform. Mit Software werden Daten und Dokumente von Mitarbeitern digital verwaltet und gespeichert. Vor der Einführung einer elektronischen Personalakte entstehen viele Fragen. Was sollte eine digitale Personalakte alles können? Was ist beim Datenschutz zu beachten? Wie kann die digitale Personalakte mit bestehenden Systemen verbunden werden? Und wie werden meine Papierakten überhaupt digital? Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

VORTEILE DER DIGITALEN PERSONALAKTE​

In der Personalabteilung gibt es viele zeitaufwendige Aufgaben: Recruiting, Personalführung, -planung und -entwicklung sowie Controlling. Gleichzeitig müssen die anfallenden Mitarbeiterdokumente verwaltet werden. Doch Bewerbungen, Gehaltsabrechnungen und Co. müssen leicht und schnell auffindbar abgelegt werden. Leider wird das heute in vielen Unternehmen noch mit Personalakten in Papierform erledigt. Dabei ist der Umstieg auf elektronische Akten kinderleicht. Werfen Sie einen Blick auf die fünf wichtigsten Vorteile.

So verwalten Sie Ihre Personalakten digital

Die Digitale Personalakte ersetzt die klassische Personalakte in Papierform. Mit Software werden Daten und Dokumente von Mitarbeitern digital verwaltet und gespeichert. Vor der Einführung einer elektronischen Personalakte entstehen viele Fragen. Was sollte eine digitale Personalakte alles können? Was ist beim Datenschutz zu beachten? Wie kann die digitale Personalakte mit bestehenden Systemen verbunden werden? Und wie werden meine Papierakten überhaupt digital? Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Was sind die Vorteile der Digitalen Personalakte?

In der Personalabteilung gibt es viele zeitaufwendige Aufgaben: Recruiting, Personalführung, -planung und -entwicklung sowie Controlling. Gleichzeitig müssen die anfallenden Mitarbeiterdokumente verwaltet werden. Doch Bewerbungen, Gehaltsabrechnungen und Co. müssen leicht und schnell auffindbar abgelegt werden. Leider wird das heute in vielen Unternehmen noch mit Personalakten in Papierform erledigt. Dabei ist der Umstieg auf elektronische Akten kinderleicht. Werfen Sie einen Blick auf die fünf wichtigsten Vorteile.

In der heutigen Zeit dienen HR-Software und fortgeschrittene Tools zur Verwaltung von Dokumenten dazu, der zeitfressenden Administration auf Wiedersehen zu sagen. Praktisch: Die digitale Personalakte lässt sich mit nur einem Klick öffnen. Somit sind alle Informationen, Personaldaten und zugehörige Dokumente in Sekundenschnelle abrufbar – und das unabhängig vom Standort.

Die digitale Personalakte bietet das strukturierte Management von Dokumenten von Erstellung bis hin zum Prozessmanagement. Für eine simple Verwaltung ist die digitale Personalakte mit einer individuellen Struktur von Ordnern, Lesezeichen und Notizzetteln am Dokument versehen.

Die Arbeit mit einer elektronischen Personalakte ist schneller, sicherer und effektiver. Denn sie ist optimal an die Anforderungen einer Personalabteilung angepasst. Dokumente sind an einem zentralen Ort abgelegt, auf den jeder Mitarbeitende lokal zugreifen kann. Durch die direkte Anbindung der elektronischen Personalakte an das genutzte HR-System ist eine unkomplizierte und automatische Übernahme von Daten möglich. Das gilt auch für einen regelmäßigen Abgleich von Daten. So arbeiten HR-Abteilungen an allen Standorten mit einheitlichen Informationen und sind immer auf dem gleichen Stand.

Rechte aus HR-Systemen können problemlos übernommen werden. So können Dokumente und Personalinformationen individuell für HR, Mitarbeitende und Führungskräfte einsehbar gemacht werden. Dabei kann die Dokumentensammlung an die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppen angepasst werden. Automatische Prozesse, Textsuchen und automatisierte Ablagen erleichtern die Arbeit. Durch das Arbeiten mit Wiedervorlagen und bestehenden Prozessen wird doppelte Arbeit vermieden und die Zusammenarbeit leichter gemacht. Die Führungskräfte können die digitalen Personalakten aller Teammitglieder jederzeit ansehen. Mitarbeitende haben direkten Einblick in die persönliche Akte. Ein weiterer Vorteil: elektronische Personalakten lassen sich bei Wachstum des Unternehmens ohne hohe Lagerkosten an die aktuelle Unternehmensgröße anpassen. So bleiben Sie immer flexibel und haben kalkulierbare Kosten.

Bei der händischen Verwaltung von Personalakten nimmt es viel Zeit in Anspruch, beispielsweise eine bestimmte Mitarbeiterakte zu finden oder die Ordnung der Dokumente beizubehalten. Richtig schwierig wird es, wenn der Zugriff auf Akten standortbedingt nicht möglich ist, weil Personalabteilungen dezentral arbeiten. Deswegen bedarf die Verwaltung von Papierakten meist noch sehr viel Zeit und Geduld. Das muss alles nicht sein! Eine digitale Personalakte liefert schnell alle Informationen über Mitarbeitende, die Sie brauchen. Konkret heißt das: Sie sparen bis zu 50 % Kosten und Zeit.

In der heutigen Zeit dienen HR-Software und fortgeschrittene Tools zur Verwaltung von Dokumenten dazu, der zeitfressenden Administration auf Wiedersehen zu sagen. Praktisch: Die digitale Personalakte lässt sich mit nur einem Klick öffnen. Somit sind alle Informationen, Personaldaten und zugehörige Dokumente in Sekundenschnelle abrufbar – und das unabhängig vom Standort.

Die digitale Personalakte bietet das strukturierte Management von Dokumenten von Erstellung bis hin zum Prozessmanagement. Für eine simple Verwaltung ist die digitale Personalakte mit einer individuellen Struktur von Ordnern, Lesezeichen und Notizzetteln am Dokument versehen.

Die Arbeit mit einer elektronischen Personalakte ist schneller, sicherer und effektiver. Denn sie ist optimal an die Anforderungen einer Personalabteilung angepasst. Dokumente sind an einem zentralen Ort abgelegt, auf den jeder Mitarbeitende lokal zugreifen kann. Durch die direkte Anbindung der elektronischen Personalakte an das genutzte HR-System ist eine unkomplizierte und automatische Übernahme von Daten möglich. Das gilt auch für einen regelmäßigen Abgleich von Daten. So arbeiten HR-Abteilungen an allen Standorten mit einheitlichen Informationen und sind immer auf dem gleichen Stand.

Rechte aus HR-Systemen können problemlos übernommen werden. So können Dokumente und Personalinformationen individuell für HR, Mitarbeitende und Führungskräfte einsehbar gemacht werden. Dabei kann die Dokumentensammlung an die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppen angepasst werden. Automatische Prozesse, Textsuchen und automatisierte Ablagen erleichtern die Arbeit. Durch das Arbeiten mit Wiedervorlagen und bestehenden Prozessen wird doppelte Arbeit vermieden und die Zusammenarbeit leichter gemacht. Die Führungskräfte können die digitalen Personalakten aller Teammitglieder jederzeit ansehen. Mitarbeitende haben direkten Einblick in die persönliche Akte. Ein weiterer Vorteil: elektronische Personalakten lassen sich bei Wachstum des Unternehmens ohne hohe Lagerkosten an die aktuelle Unternehmensgröße anpassen. So bleiben Sie immer flexibel und haben kalkulierbare Kosten.

Bei der händischen Verwaltung von Personalakten nimmt es viel Zeit in Anspruch, beispielsweise eine bestimmte Mitarbeiterakte zu finden oder die Ordnung der Dokumente beizubehalten. Richtig schwierig wird es, wenn der Zugriff auf Akten standortbedingt nicht möglich ist, weil Personalabteilungen dezentral arbeiten. Deswegen bedarf die Verwaltung von Papierakten meist noch sehr viel Zeit und Geduld. Das muss alles nicht sein! Eine digitale Personalakte liefert schnell alle Informationen über Mitarbeitende, die Sie brauchen. Konkret heißt das: Sie sparen bis zu 50 % Kosten und Zeit.

WHITEPAPER: 8 TIPPS ZUR EINFÜHRUNG EINER DIGITALEN PERSONALAKTE

Laden Sie sich jetzt unser Whitepaper herunter: Hier zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie eine digitale Personalakte einführen. Informieren Sie sich detailliert über die Top-Kriterien, die die Software erfüllen muss und welche Entscheidungen vor der Einführung einer Digitalen Personalakte zu treffen sind.

Was gehört in eine digitale Personalakte?

Im Laufe des Arbeitslebens füllen sich die Mitarbeiterordner rasch. Umso besser, wenn diese Dokumente nicht in Papierform gelagert und verwaltet werden müssen. Doch welche Personaldaten und -dokumente gehören eigentlich in eine digitale Personalakte? In der Praxis zählen folgende Informationen und Dokumente zu den essenziellen Inhalten:

  • Bewerbungsunterlagen wie Anschreiben oder Lebenslauf
  • Personalstammdaten bzw. -bogen, ggf. Änderungsmitteilungen
  • Vertragsunterlagen: Arbeitsvertrag, Vertragsänderungen wie Beförderungen oder Versetzungen
  • Sozialversicherungsnachweis
  • Angaben zu Abwesenheiten: Krankheits- oder Urlaubstage
  • Informationen zur Gehaltsentwicklung
  • Weiterbildungsnachweise: Fortbildungszertifikate, Qualifizierungen
  • Dokumente zur Korrespondenz mit dem Mitarbeiter
  • Abmahnungen oder sonstige Sanktionen
  • Beurteilungen
  • Kündigungsschreiben
  • Bewertungsschreiben wie Zwischen- und Endzeugnisse

Private Unterlagen, Daten oder sonstige Informationen, die die Persönlichkeitsrechte eines Arbeitnehmers berühren, haben hier nichts zu suchen. Diese dürfen in keiner Form in der Software aufbewahrt werden. Mit unserer Lösung lassen sich alle Inhalte spielend leicht und rechtssicher verwalten.

Um die korrekte Funktionsweise sicherzustellen, werden die mit * gekennzeichneten Stammdaten dringend empfohlen, alle anderen sind optional:

  • Personalnummer*
  • Nachname*
  • Vorname*
  • Geburtsdatum*
  • E-Mail-Adresse
  • Geschlecht
  • Führungskraft
  • Standort
  • Geschäftsbereich
  • Abteilung/Kostenstelle
  • Organisationseinheit
  • Eintrittsdatum
  • Austrittsdatum
  • Benutzername
  • Status (aktiv/inaktiv)
  • uvm.

Eine digitale Personalakte verfügt über verschiedene Register. Die Register bilden Übergruppen für verschiedene Dokumentenarten. Empfohlen wird eine Registerstruktur mit mindestens vier Registern:

  • Personalien (z. B. für Bewerbungsunterlagen oder Versicherungsnachweise)
  • Vertragsunterlagen (z. B. für Arbeitsverträge oder Abmahnungen)
  • Payroll (z. B. für Gehaltsabrechnungen oder Sonderzahlungen)
  • Personalentwicklung (z. B. für Weiterbildungszertifikate oder Arbeitszeugnisse)

Die digitale Personalakte unterstützt Sie dabei, wichtige Bestimmungen im Datenschutz einfach umzusetzen und einzuhalten. Hierzu zählen zum Beispiel Informationspflichten und Auskunftsrechte. Arbeitnehmer können ihre Unterlagen etwa jederzeit selbst aufrufen. Dazu kommt eine weitere Stärke der digitalen Personalakte beim Thema EU-DSGVO: Löschfristen für Dokumente können bestimmt werden. Stichwort „Recht auf Vergessenwerden“. Bei der Digitalen Personalakte von aconso ist ein Vorschlag für ein Datenschutzkonzept und die Betriebsvereinbarung inklusive.

DIE DIGITALE PERSONALAKTE UND DIE DSGVO

In 7 Schritten DSGVO-konform! Informieren Sie sich jetzt, wie die digitale Personalakte die Erfüllung von Regelungen für den Datenschutz vereinfacht. » Zum Whitepaper

Laut Betriebsverfassungsgesetz (§ 83 BetrVG) hat jeder Arbeitnehmer das Recht, die Personalakte einsehen zu dürfen – zu jeder Zeit. Der Arbeitnehmer kann hierfür ein Mitglied des Betriebsrats zuziehen. Selbstverständlich sollten Vorgesetzte und der zuständige Personaler Einsicht in die digitale Personalakte des Mitarbeiters erhalten.

Für Aufbewahrungsfristen gibt es keine eindeutige Rechtsvorgabe. Eine wichtige Regelung ist etwa die Verjährungsfrist: Grundsätzlich verjähren Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis innerhalb von 3 Jahren (§ 495 BGB). Die DSGVO sieht vor, dass personenbezogene Daten zu löschen sind, wenn der Zweck entfällt (Art. 17, Ziff. 1, lit a), das BDSG, wenn die Kenntnis der Daten nicht mehr für die Aufgabenerfüllung erforderlich ist (§ 58, Abs 2). Steuer- und sozialversicherungsrechtliche Fristen spielen unter anderem ebenfalls eine wichtige Rolle. In einer digitalen Personalakte können Sie ganz einfach Löschfristen vorgeben. Wenn Sie sich für eine Lösung von aconso entscheiden, können Sie einen unverbindlichen Vorschlag für diese Fristen einsetzen, der auf einem jahrelangem Best-Practice-Ansatz beruht.

Der Betriebsrat sollte so früh wie möglich in die Entscheidung für die digitale Personalakte involviert werden. Gemeinsam werden so zum Beispiel datenschutzrechtliche Bedenken ausgeräumt oder es kann sichergestellt werden, dass mit der digitalen Personalakte keine Auswertungen zum Zwecke der Leistungs- und Verhaltens­kontrolle oder zu Leistungs- und Verhaltensvergleichen stattfinden.

Was gehört in eine digitale Personalakte?

Im Laufe des Arbeitslebens füllen sich die Mitarbeiterordner rasch. Umso besser, wenn diese Dokumente nicht in Papierform gelagert und verwaltet werden müssen. Doch welche Personaldaten und -dokumente gehören eigentlich in eine digitale Personalakte? In der Praxis zählen folgende Informationen und Dokumente zu den essenziellen Inhalten:

  • Bewerbungsunterlagen wie Anschreiben oder Lebenslauf
  • Personalstammdaten bzw. -bogen, ggf. Änderungsmitteilungen
  • Vertragsunterlagen: Arbeitsvertrag, Vertragsänderungen wie Beförderungen oder Versetzungen
  • Sozialversicherungsnachweis
  • Angaben zu Abwesenheiten: Krankheits- oder Urlaubstage
  • Informationen zur Gehaltsentwicklung
  • Weiterbildungsnachweise: Fortbildungszertifikate, Qualifizierungen
  • Dokumente zur Korrespondenz mit dem Mitarbeiter
  • Abmahnungen
  • Sonstige Sanktionen
  • Beurteilungen
  • Kündigungsschreiben
  • Bewertungsschreiben wie Zwischen- und Endzeugnisse

Private Unterlagen, Daten oder sonstige Informationen, die die Persönlichkeitsrechte eines Arbeitnehmers berühren, haben hier nichts zu suchen. Diese dürfen in keiner Form in der Software aufbewahrt werden. Mit unserer Lösung lassen sich alle Inhalte spielend leicht und rechtssicher verwalten.

Um die korrekte Funktionsweise sicherzustellen, werden die mit * gekennzeichneten Stammdaten dringend empfohlen, alle anderen sind optional:

  • Personalnummer*
  • Nachname*
  • Vorname*
  • Geburtsdatum*
  • E-Mail-Adresse
  • Geschlecht
  • Führungskraft
  • Standort
  • Geschäftsbereich
  • Abteilung/Kostenstelle
  • Organisationseinheit
  • Eintrittsdatum
  • Austrittsdatum
  • Benutzername
  • Status (aktiv/inaktiv)
  • uvm.

Eine digitale Personalakte verfügt über verschiedene Register. Die Register bilden Übergruppen für verschiedene Dokumentenarten. Empfohlen wird eine Registerstruktur mit mindestens vier Registern:

  • Personalien (z. B. für Bewerbungsunterlagen oder Versicherungsnachweise)
  • Vertragsunterlagen (z. B. für Arbeitsverträge oder Abmahnungen)
  • Payroll (z. B. für Gehaltsabrechnungen oder Sonderzahlungen)
  • Personalentwicklung (z. B. für Weiterbildungszertifikate oder Arbeitszeugnisse)

Die digitale Personalakte unterstützt Sie dabei, wichtige Bestimmungen im Datenschutz einfach umzusetzen und einzuhalten. Hierzu zählen zum Beispiel Informationspflichten und Auskunftsrechte. Arbeitnehmer können ihre Unterlagen etwa jederzeit selbst aufrufen. Dazu kommt eine weitere Stärke der digitalen Personalakte beim Thema EU-DSGVO: Löschfristen für Dokumente können bestimmt werden. Stichwort „Recht auf Vergessenwerden“. Bei der Digitalen Personalakte von aconso ist ein Vorschlag für ein Datenschutzkonzept und die Betriebsvereinbarung inklusive.

DIE DIGITALE PERSONALAKTE UND DIE DSGVO

In 7 Schritten DSGVO-konform! Informieren Sie sich jetzt, wie die digitale Personalakte die Erfüllung von Regelungen für den Datenschutz vereinfacht. » Zum Whitepaper

Laut Betriebsverfassungsgesetz (§ 83 BetrVG) hat jeder Arbeitnehmer das Recht, die Personalakte einsehen zu dürfen – zu jeder Zeit. Der Arbeitnehmer kann hierfür ein Mitglied des Betriebsrats zuziehen. Selbstverständlich sollten Vorgesetzte und der zuständige Personaler Einsicht in die digitale Personalakte des Mitarbeiters erhalten.

Für Aufbewahrungsfristen gibt es keine eindeutige Rechtsvorgabe. Eine wichtige Regelung ist etwa die Verjährungsfrist: Grundsätzlich verjähren Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis innerhalb von 3 Jahren (§ 495 BGB). Die DSGVO sieht vor, dass personenbezogene Daten zu löschen sind, wenn der Zweck entfällt (Art. 17, Ziff. 1, lit a), das BDSG, wenn die Kenntnis der Daten nicht mehr für die Aufgabenerfüllung erforderlich ist (§ 58, Abs 2). Steuer- und sozialversicherungsrechtliche Fristen spielen unter anderem ebenfalls eine wichtige Rolle. In einer digitalen Personalakte können Sie ganz einfach Löschfristen vorgeben. Wenn Sie sich für eine Lösung von aconso entscheiden, können Sie einen unverbindlichen Vorschlag für diese Fristen einsetzen, der auf einem jahrelangem Best-Practice-Ansatz beruht.

Der Betriebsrat sollte so früh wie möglich in die Entscheidung für die digitale Personalakte involviert werden. Gemeinsam werden so zum Beispiel datenschutzrechtliche Bedenken ausgeräumt oder es kann sichergestellt werden, dass mit der digitalen Personalakte keine Auswertungen zum Zwecke der Leistungs- und Verhaltens­kontrolle oder zu Leistungs- und Verhaltensvergleichen stattfinden.

aconso Digitale Personalakte

aconso ist seit 20 Jahren Marktführer bei der digitalen Personalakte. Mit unseren Lösungen sparen Sie bis zu 50 % Kosten und Zeit. So erzielen Sie schnelle und nachhaltige Erfolge bei der Digitalisierung. Wählen Sie aus unseren verschiedenen Paketen den für Sie passenden Leistungsumfang aus und profitieren Sie von zahlreichen Features.

Starter

Profitieren Sie von den Best-Practice-Lösungen aus 20 Jahren Erfahrung. Die Digitale Personalakte Starter ist in nur 5 Tagen einsatzbereit und mit weiteren Lösungen kombinierbar.

SAP SuccessFactors Starter

Die Digitale Personalakte Starter in SAP SuccessFactors ist in nur 5 Tagen einsatzbereit. Mit dem vollen Funktionsumfang arbeiten Sie in der gewohnten SAP Fiori-Oberfläche.

4.5/5

Enterprise

Wir passen Ihre Digitale Personalakte individuell an Ihre Prozesse an und berücksichtigen Integrationen in Ihre bestehenden Systeme wie SAP HCM oder SuccessFactors.

ACONSO DIGITALE PERSONALAKTE​

aconso ist seit 20 Jahren Marktführer bei der digitalen Personalakte. Mit unseren Lösungen sparen Sie bis zu 50 % Kosten und Zeit. So erzielen Sie schnelle und nachhaltige Erfolge bei der Digitalisierung. Wählen Sie aus unseren verschiedenen Paketen den für Sie passenden Leistungsumfang aus und profitieren Sie von zahlreichen Features.

Starter

Die Digitale Personalakte Starter ist in nur 5 Tagen einsatzbereit und mit weiteren Lösungen kombinierbar.

SAP SuccessFactors Starter

Die Digitale Personalakte Starter ist mit vollem Funktionsumfang in SAP SuccessFactors erhältlich.

4.5/5

Enterprise

Wir passen die Digitale Personalakte individuell an Ihre Prozesse an und integrieren sie in bestehende Systeme.

Abholung & Transport

Aufbereitung Akten & Dokumente

Hochsichere Einlagerung

Digitalisierung nach Bedarf

Bereitstellung im System

PERSONALAKTEN DIGITALISIEREN

Unser SCAN SERVICE

Bei der Einführung einer digitalen Personalakte ist das Scannen der Papierakten der erste Schritt. Dabei können Sie Ihre Akten täglich selbst scannen und automatisch in der elektronischen Personalakte ablegen. Alternativ übernimmt aconso für Sie die Digitalisierung aller Papierdokumente bei Start des Projekts oder auf Abruf. 

Für die Sicherung der Qualität prüft der aconso Scan Service die Dokumente inhaltlich. Dafür werden die Inhalte ausgelesen und direkt richtig eingeordnet. So landen Ihre Daten und Dokumente immer am gewünschten Ort. Sie benötigen Ihre Dokumente in einem speziellen Format? Auch das ist kein Problem – die Umwandlung übernehmen wir gerne für Sie.

Sparen Sie sich Kosten für Hardware und Software für das Scanning im eigenen Haus. Denn von der Digitalisierung bis zur Einführung der Software bekommen Sie von aconso den Service aus einer Hand. Erfahren Sie jetzt mehr!

Unsere Digitale Personalakte ist nahtlos integriert in SAP HCM und SAP SuccessFactors

Unsere Digitale Personalakte ist nahtlos integriert in SAP HCM und SAP SuccessFactors

INTEGRATION IN SAP

Managen Sie alle Ihre HR-Prozesse in einer Lösung. Mit aconso in SAP verwalten Sie Ihre HR-Daten und -Dokumente unter einem Dach. Dabei werden die notwendigen Personaldaten und Rechte aus dem zentralen SAP-System übernommen. So lassen sich Dokumente ganz einfach automatisch erstellen. Anschließend landen fertige Dokumente wie Verträge oder Zeugnisse ganz automatisch in der eingebundenen Digitalen Personalakte. HR-Dokumente lassen sich auch ganz einfach in SAP SuccessFactors hochladen oder per Drag & Drop in die Digitale Personalakte verschieben. Erhältlich im SAP Store.

Dokumentenmanagement im SAP-Fiori-Design

Komplette Workflows für alle HR-Dokumente

Übernahme von Rollen und Rechten, einmalige Anmeldung

Rollen für Führungskräfte, Mitarbeiter und HR

ERFAHRUNGEN UNSERER KUNDEN

Ein Projekt ist immer erst erfolgreich, wenn der Kunde glücklich ist. In über 2.000 Projekten haben wir bereits bewiesen, dass wir mit unserer Erfahrung und unserem Know-how ein zuverlässiger Partner sind. Am Ende konnten wir immer mit unseren zufriedenen Kunden den Projekterfolg feiern. In unseren Erfolgsstories berichten Kunden und Projektleiter:innen über Herausforderungen, Projekte und Ergebnisse. Wer könnte uns besser beurteilen als sie? Überzeugen Sie sich am besten selbst von den Stärken unserer HR-Lösungen und sprechen Sie direkt unsere Kunden an. Gerne stellen wir den Kontakt her.

DIGITALE PERSONALAKTE IN DER CLOUD OPTIMIERT HR-PROZESSE

STRUKTUREN UND PROZESSE OPTIMIERT

DIGITAL REICHT NICHT – HR-SERVICES AUS EINER HAND SIND GEFRAGT

ARBEITSWELT IM DIGITALEN WANDEL

DIGITALE PERSONALAKTE IN DER CLOUD OPTIMIERT HR-PROZESSE

Die Lufthansa Industry Solutions, eines der führenden IT-Unternehmen für die Luftfahrt, bietet die Digitale Personalakte von aconso als moderne Cloud-Lösung an.

DIGITAL REICHT NICHT – HR-SERVICES AUS EINER HAND SIND GEFRAGT

Auf dem Weg zum digitalen Arbeitsplatz setzen heute immer mehr Personalabteilungen auf Softwareanbieter, die mehrere HR-Services aus einer Hand liefern können.

STRUKTUREN UND PROZESSE OPTIMIERT

Der größte kommunale Krankenhauskonzern Deutschlands Vivantes setzt eine Hybrid-Lösung ein: Das SAP-System wird inhouse betrieben und die aconso Digitale Personalakte in einer kontrollierten Cloud-Umgebung.

ARBEITSWELT IM DIGITALEN WANDEL

Das Dentsu Aegis Network in Deutschland digitalisiert seinen kompletten Schriftverkehr im HR-Bereich. Ein wichtiger Schritt ist dabei die Einführung der Digitalen Personalakte in der Cloud von aconso.

CHECKLISTE

Die digitale Personalakte spart also bis zu 50 % Zeit und Kosten, weil Prozesse einfach automatisiert werden. Damit Sie nach Einführung 100 % zufrieden sind, haben wir Ihnen nachfolgend eine Checkliste zusammengestellt. Prüfen Sie etwa den Anbieter genau, überlegen Sie sich, ob Sie in die Cloud gehen möchten und informieren Sie sich über die Besonderheiten der EU-DSGVO. Einen viel umfangreicheren Leitfaden haben wir auch in unserem kostenlosen Whitepaper „In 8 Schritten zur Digitalen Personalakte“ für Sie zusammengestellt. 

ANBIETERCHECK

Überprüfung anhand folgender Qualitätskriterien:

SOFTWAREVERGLEICH

KOMMUNIKATIONSSTRATEGIE

DATENSCHUTZ & BETRIEBSRAT

DIE „BEREINIGTE AKTE“

ARCHIVIERUNG DER PAPIERAKTEN

KICK-OFF & INTEGRATION DER SOFTWARE

ERFOLGREICHE EINFÜHRUNG

Haben Sie Interesse an der Digitalen Personalakte oder weitere Fragen?

Gerne stellen wir Ihnen unsere Software in einer persönlichen Demo vor und beantworten Ihre Fragen. Kontaktieren Sie uns hierfür einfach über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an.

+49 89 5161860