Der Kunde ist König – auch im HR!

Der Kunde ist König – auch im HR!

Eine alte, fast schon abgedroschene Phrase. Aber dennoch ist sie für Unternehmen aktuell wie nie. Und das selbstverständlich auch für HR.

Unsere Kunden im HR- also Mitarbeiter, Manager und Führungskräfte sowie Bewerber - sollten wir also auch im HR in den Mittelpunkt stellen. Wie denn das, fragen Sie sich?

Im Alltag gehen wir oft in der Arbeit unter. Aber mit ein bisschen Abstand wird schnell klar, wo wir HRler zu sehr in unser Doing vertieft sind und der "Kunde" aus dem Fokus gerät.

Kai Berger, Head of Human Resources Services bei Siemens Schweiz hat sich das zu Herzen genommen. Die Experten bei Siemens Schweiz sehen sich nicht mehr als Prozess-, sondern als Service-Anbieter für ihre "Kunden". Dabei stehen eben genau die Bedürfnisse der HR-Zielgruppe im Vordergrund. Für Mitarbeiter und Führungskräfte sind die HR-Themen, die sie betreffen, meist hochsensibel, wichtig und dringend. Seien es Mitarbeitergespräche, Prämien oder Zeugnisse: Ihr Involvement ist entsprechend hoch und eine persönliche Einbindung spielt für sie eine große Rolle. Das heißt beispielsweise, sie möchten Prozesse selbst anstoßen und durchgehend Einblick erhalten, wo diese gerade stehen.

Diese Bedürfnisse müssen wir im HR erkennen und mit passenden Services bedienen. Die reine Bereitstellung des schlichten Services ist aber heute, wo wir privat alle wie selbstverständlich digital unterwegs sind, nicht mehr ausreichend. Entscheidend für die Befriedigung der Bedürfnisse der "HR-Kunden" ist ein ausgereiftes, bedienerfreundliches HR-Tool auf dem die Prozesse und Services bereitgestellt werden. Ich will als HR-Kunde selbst eingebunden sein und einen Einblick z. B. in einen Antrag auf Arbeitszeitänderung haben. So weiß ich zu jeder Zeit wo der Prozess gerade steht. Wird dafür ein performantes übersichtliches Tool zur Verfügung gestellt, habe ich das Gefühl einen guten Service zu bekommen.

Wollen wir als HRler also einen guten Personal-Service anbieten, sollten wir auf folgende Punkte achten:

  • Mitarbeiter, Führungskräfte und Bewerber in den Mittelpunkt stellen
  • Transparenz der Services und Schnittstellen schaffen
  • Weitgehende Automatisierung der Prozesse (Benachrichtigungen, Freigaben, Weiterleitungen etc.)
  • Schnelligkeit und Mobilität ermöglichen
  • Ein Tool zur Verfügung stellen, das eine gute User Experience bietet

Bewaffnet mit diesem Wissen machen Sie Ihre HR-Abteilung zu einem TOP Service-Anbieter, bei dem der Kunde König ist.

Sie möchten Ihre Prozesse optimieren? Lernen Sie mehr dazu im Whitepaper.

Zum Download

Der Kunde ist König

© iStock.com/Halfpoint Stock-Fotografie-ID:506891224

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Datenschutzerklärung lesen.