HR-Cloud-Plattformen

Effizienz, Kostenersparnis und Datenschutz durch HR-Cloud-Plattformen

Die Nutzung von Cloud-Computing in deutschen Unternehmen nimmt immer weiter zu. Eine aktuelle Studie von Bitkom¹ kommt zu dem Ergebnis, dass zwei von drei Unternehmen Rechenleistungen aus der Cloud nutzen. Ob in Konzernen oder in kleinen Betrieben, Cloud-Computing setzt sich immer mehr durch – vor allem im Personalwesen. Denn der besonders hohe Grad an Verwaltungstätigkeiten im HR führt dazu, dass die Cloud-Nutzung in diesem Bereich enorme Vorteile mit sich bringt, unter anderem höhere Flexibilität, gestiegene Produktivität und ein geringerer administrativer Aufwand, der zu sinkenden Kosten führt.

HR-Cloud-Lösungen vereinfachen Arbeitsalltag

HR-Cloud-Lösungen wie aconso nubea entlasten Personalabteilungen und machen sie effizienter. Dafür wird ein zentrales Serversystem in einem deutschen Rechenzentrum genutzt, über das Mitarbeiter und Führungskräfte die HR-Prozesse über ihre mobilen Geräte anstoßen. Damit übernehmen sie einen Großteil der administrativen Aufgaben der HR-Abteilung und ermöglichen es HR, sich wieder mehr den wesentlichen Aufgaben, wie dem Recruiting oder der Mitarbeiterentwicklung, zu widmen. Workflows wie Urlaubsanträge und Krankmeldungen können dadurch von den Mitarbeitern schnell und einfach selbst über die HR-Plattform abgewickelt werden.

Und auch der Führungskraft erleichtert eine HR-Cloud-Plattform den Arbeitsalltag, indem beispielsweise der Vorgang der Zeugniserstellung schneller und effizienter gestaltet wird: Durch Gamification, dem Einsatz von spielerischen Elementen, wird der Führungskraft eine App-ähnliche Beurteilungsoberfläche angezeigt, worüber sie die Leistung des Mitarbeiters in verschiedenen Bereichen bewerten kann. Die Beurteilung ist damit innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen.

Datenschutz in der Cloud

Bei der Verarbeitung von sensiblen persönlichen Daten kommt dem Datenschutz eine besondere Bedeutung zu. Vor allem seit dem Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25. Mai 2018 ist das Thema allgegenwärtig, da die Richtlinien zum Schutz von persönlichen Daten noch einmal verschärft wurden. Aufgrund dessen ist es notwendig, dass Personalabteilungen eine moderne IT-Strategie auf Basis der EU-DSGVO verfolgen.

Achten Unternehmen nicht darauf und verstoßen gegen die neuen Richtlinien, müssen sie mit enormen Strafen rechnen: Bußgelder von 20 Millionen Euro oder bis zu 4 Prozent des Jahresumsatzes können dadurch fällig werden. Laut KPMG und Bitkom Research ist bei der Auswahl eines Cloud-Providers die Konformität mit der EU-DSGVO für 97 Prozent der Befragten bereits das Top-Kriterium.²

Allerdings stellte Bitkom in einer Studie³ fest, dass drei von vier Unternehmen die Frist zur Umsetzung der EU-DSGVO verfehlt haben. Vor allem in Unternehmen mit veralteten IT-Infrastrukturen ist die Einführung der neuen Richtlinien, wie vollständige Verfahrensdokumentation oder die Nachweispflicht, schwierig umzusetzen. Deswegen ist es nun höchste Zeit, umfassende Digitalisierungsstrategien zu planen und umzusetzen. Die Nutzung von Cloud-Plattformen hat nicht nur den Vorteil, dass Unternehmen ihre Effizienz steigern und die Kosten senken, sondern sie kann auch dazu führen, die Richtlinien der EU-DSGVO einzuhalten.

Umfassende Digitalisierungsstrategie notwendig

Um den Nutzen einer Digitalisierungsstrategie im Unternehmen zu maximieren, ist eine umfassende, abteilungsübergreifende Planung notwendig, die alle Beschäftigten und Unternehmensbereiche einschließt. Auch hierbei ist Cloud-Computing äußerst hilfreich, da alle Abteilungen durch die Cloud-Nutzung ganzheitliche Einblicke in die Prozesse erhalten. Darauf basierend können anschließend fundierte Entscheidungen getroffen werden, die über die eigene Abteilung hinausgehen. Durch diesen Ansatz entsteht ein vernetztes, modernes Unternehmen, das die grundlegende Basis für seinen Erfolg legt sowie die Richtlinien der EU-DSGVO ordnungsgemäß umsetzt.

 

Passend zum Thema:

 

¹ https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Zwei-von-drei-Unternehmen-nutzen-Cloud-Computing.html
² https://de.statista.com/statistik/daten/studie/545924/umfrage/kriterien-bei-der-auswahl-eines-cloud-providers-in-deutschen-unternehmen/
³ www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/3-von-4-Unternehmen-verfehlen-die-Frist-der-Datenschutz-Grundverordnung.html

 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Datenschutzerklärung lesen.